Anleitung - Der Weg zu deinem Roleplay Charakter auf GTAlife



  • Dies ist ein kleiner Einsteiger-Guide, wie du deinen RP-Charakter für GTAlife mit Ideen und Kreativität
    für dein Roleplay mehr Leben einhauchen kannst.



    ➤ 1. Vorwort - Bevor es los geht


    Bevor es jetzt aber richtig los geht und wir unseren RP-Charakter erstellen, sollten wir noch einige Frage klären vorab.


    Was genau ist eigentlich Roleplay?

    Die Frage haben wir in unseren Roleplay Guide bereits geklärt: Anleitung - Was ist Roleplay auf GTAlife?. Wir empfehlen dir den Guide vor deiner Charakter Erstellung und den Einstieg auf GTAlife einmal durchzulesen und anschließend hierher wieder zurück zu kehren.


    Was genau ist eigentlich ein Charakter?

    Der Charakter bezeichnet deine Rolle die du auf GTAlife im Roleplay annimmst. Sie ist quasi deine Spielfigur, mit welcher du mit anderen Spieler und Ihren Charakteren interagieren wirst auf unserem Roleplay Server. Dabei bestimmst du ganz allein für dich, wie dieser Charakter aussehen soll, welche Persönlichkeit er/sie besitzt und welche Hintergrundgeschichte er/sie erzählen wird. Wenn du lange Spaß auf unserem GTA V Roleplay Server haben möchtest, solltest du dementsprechend auch Spaß an deinem Charakter haben. Deswegen solltest du vor Beginn ganz im klaren sein, wer eigentlich dein Charakter ist. Während des Roleplay ist es später nicht mehr so einfach möglich deinen Charakter, seine Persönlichkeit und seine Geschichte gravierend zu ändern, da du schnell mit anderen Charakteren in Kontakt kommen wirst. Sollte sich dann dein Charakter so sehr plötzlich ändern, würde dies das Roleplay von anderen Spielern einschränken. Natürlich ist es vollkommen legitim und auch gewollt, dass dein Charakter sich entwickelt mit dem Roleplay - Er/Sie wird Erfahrungen machen, neue Freundschaften pflegen und vielleicht einen anderen Weg einschlagen, als du es dir am Anfang gedacht hast. Diese dynamische Ebene macht auch das Spielprinzip auf GTAlife aus, denn durch die Geschichten von anderen Spielern und Ihren Charakteren werden uns Situationen geboten mit den vorher nie gerechnet hätten. Also scheu dich nicht auf das Roleplay von anderen einzugehen - wer weiß, wo euer Roleplay zusammen hingehen wird?


    Was genau ist ein Spieler - und wo liegt der Unterschied zum Charakter?

    Ein Spieler ist immer die Person die einen Charakter spielt - quasi auf der anderen Seite vom Bildschirm sitzt wenn wir es vergleichen wollen. Dabei schlüpf der Spieler in die Rolle seines Charakters und spielt diesen im Roleplay mit anderen aus. Der Spieler wird sich immer von seiner Persönlichkeit und seinen Gedanken von seinem Roleplay Charakter zu sich selber unterscheiden. Wer spielt sich schon gerne selber, wenn man der reichste und einflussreichste Mafia Boss auf einer kleinen Insel sein könnte? Jedoch solltest du immer drauf achten, dass du Wissen, welches du nicht im Roleplay erfahren hast, sondern außerhalb (z.B. im Teamspeak oder auf Twitch) erlangt hast, nicht in deinen Charakter und die Geschichten mit anderen Spielern einfließen lassen darfst.



    ➤ 2. Grundkonzept - Die ersten Schritte zu deinem Charakter


    Die ersten Schritte zur Erstellung oder besser gesagt, "zur Geburt" deines Charakters, sind vielleicht die schwierigsten, denn niemand kann dir dabei helfen deinen Charakter zu bestimmen und auszuarbeiten. Das heißt, du brauchst ein Grundkonzept aus der du deinen Charakter und seine Persönlichkeit gestaltest. Vielleicht nimmst du dir ein paar Tage, schreibst deine Ideen auf weißes Blatt und entscheidest dich am Ende für die Punkte die dir am besten gefallen. Versuche deinen Charakter Eigenschaften zu geben, ihn zu beschreiben dir eine Hintergrund Geschichte auszudenken.

    Hier sind einige Frage die dir eine kleine Hilfestellung geben könnten:


    Wie heißt mein Charakter? Wie alt ist mein Charakter? Warum zieht mein Charakter nach Los Santos? Was hofft er hier zu finden? Wovor hat mein Charakter Angst? Was mag er / Was mag er nicht? Ist er ein Draufgänger oder doch eher etwas zurückhaltend? Was machst er gerne in seiner Freizeit? Wie geht er mit seinen Freunden um? Ist er Loyal oder sind ihm andere Leute egal und zieht er nur den Nutzen aus Ihnen?


    Je nachdem wie alt dein Charakter ist, hast du vielleicht schon einiges erlebt. Bleib dabei jedoch realistisch, die allerwenigsten Leute haben mit 20 Jahren schon ihre 40 Jahre Berufserfahrung gesammelt.

    Du hast also die Kindheit und deine Jugend hinter dir, vielleicht bist du ja im Herzen immer noch ein Kind? Überlege dir, was in deiner Kindheit einen Einfluss auf dich hatte: Vielleicht die nette Nachbarin, die immer super leckere Schokokekse in warmen Sommernächten gebacken hat? Oder doch der Drogendealer deiner Tante, der in deiner späten Jugend dich selber zum Konsum gebracht hat?

    Es gibt soviele Fragen, die du dir selber stellen kannst über deinen Charakter und seine Hintergrundgeschichte. Lass deiner Kreativität einfach ein paar Stunden oder Tage freien Lauf.



    ➤ 3. Der Hintergrund und die Persönlichkeit


    Wir haben es oben schon etwas angeschnitten, jedoch sollten wir den Punkt nochmal separat durchsprechen. Es ist nicht nur wichtig wie dein Charakter heißt, wie alt er ist oder wieviele Haare er auf dem Kopf hat, sondern auch was Ihn persönlich ausmacht. Damit du selber und alle andere Mitspieler an deinem Charakter haben müssen dabei ein paar Grundregeln befolgt werden. Achte darauf, dass dein Charakter kein Superheld ist und somit die Interaktionsmöglichkeiten mit anderen Mitspielern nimmt. Jeder Mensch hat nicht nur Stärken sondern auch Schwächen. Beim Roleplay geht es nicht immer darum der erste zu sein oder zu gewinnen, sondern dass alle Mitspieler eine schöne, interessante und lange Geschichte erleben.


    Damit dein Charakter Interessant für andere Spieler wird, solltest du ihm/ihr einige Eigenarten geben, woran man ihn/sie wiedererkennt und eine Bindung aufbaut. Vielleicht ist dein Charakter etwas verpeilt und verwechselt schnell Dinge, was ihn immer in lustige Situation bringt. Du solltest aber darauf achten es nicht mit den Eigenarten zu übertreiben. Ein Charakter mit lauter Macken und Ungereimtheiten wirkt überladen und wirkt sich negativ auf andere Spieler aus.


    Mach dich mit deinem Charakter vertraut, wie dieser läuft und wie dieser auf andere wirkt, ob er irgendwelche Besonderheiten hat? Vielleicht ein Lieblingskleidungsstück oder die Hochzeitsringe deiner Eltern, die du aus Geldnot geklaut hast? Keine Idee ist zu verrückt solange es realistisch bleibt, aus einem Einhorn wird dann vielleicht das Kuscheltier Plüsch Einhorn deines Sohnes.



    ➤ 4. Dein Charakter - Von Konzept zur Umsetzung


    Du hast Ideen und dir ein Grundkonzept zu deinen Charakter ausgedacht und bist zufrieden damit? Dann bist du langsam soweit in das Roleplay von GTAlife einzutauchen. Vorher solltest du dir jedoch aber die wichtigsten Eck-Daten zu deinem Charakter in einen kleinen Steckbrief aufschreiben und dir neben deinen PC parat legen. Die ersten Tage musst du dich erstmal in deinen Charakter einleben, mit ihm selber vertraut werden und ihn kennenlernen. Vergiss dabei aber nicht, dass du dich bei uns auf einem Hardcore Roleplay GTA V Server befindest und es ein absolutes No-Go ist, aus deinem Charakter im Roleplay zu fallen. Wenn du Schwierigkeiten hast, verabschiede dich aus einer laufenden RP-Situation und melde dich bei unserem Support Team im Teamspeak - Diese helfen dir dann gerne weiter und untersützen dich.



    ➤ 5. Schlusswort - Ein kurzes Résumé


    Wir hoffen, dass dieser kleine Guide dir bei der Findung deines Roleplay Charakter behilflich ist und du dich schnell bei uns einleben kannst. Hab keine Angst vor neuen RP Situationen und anderen Charakteren. Vergiss nicht, hinter jeden Charakter steigt ein Spieler, der gerne sein Roleplay und seinen Chrakter mit dir teilen möchte und auch mehr über dein RP und deinen Charakter Wissen möchte.


    Wir wünschen dir Viel Spaß auf GTAlife


    _____________________________________________

    Autoren: Revyn112   Shane Melrose