Beiträge von Simon Cross

    Bzgl. Kopfschmerzen, habe ich festgestellt, dass diese immer wieder an den gleichen Stellen auftreten und man dort auch beobachten kann wie weitere Personen nach und nach an den Orten Kopfschmerzen bekommen. Quasi kann man sich an den Straßenrand stellen und immer wieder krachen Autos in die Häuser weil Kopfschmerzen.


    Zu beobachten ist auch, dass es in Wellen kommt und meistens immer ein Haufen Leute in der Umgebung trifft. Die Personen die verschont blieben, haben dann meistens Kopfschmerzen, wenn die anderen wieder im Staat sind, sie erwischen dann die nächste Welle...

    Grad wenn es sich augenscheinlich um die selbe Stelle handelt wäre hier etwas mehr Input gut...zum Beispiel um welche Stelle es sich denn handelt, damit man das mal direkt beobachten kann ;)

    Man darf vllt auch nicht vergessen...JEDER der ein Fahrzeug beim Händler kauft/verkauft sollte sich im klaren sein, dass die Mechaniker die Halter abfragen können...und jetzt rate mal welcher Händler das ignoriert wenn Herr Paul das Auto von Herr Lutz verkaufen will? ;)


    Denkt doch alle mal nen Meter weiter...wie Charly schon sagt :D PHANTASIE ist das Zauberwort :D

    Hier sollte es auch nicht um eine Diskussion gehen, wer wann wo warum und wie für irgendwas zugelassen wird. Hier geht es darum, das Izmir die Community über ein paar Abläufe informieren will.


    Diskussionen darüber wer als Supporter zugelassen wird und wer nicht, gehören hier nicht hin und sollten bitte auch an die entsprechenden Personen weitergeleitet werden.


    Danke Izmir Egal für deine Worte <3

    Na ja, also in 3/4 Fällen bisher wollte die Leitstelle gar nicht dran bleiben. So meine Erfahrung. Da musste ich dann selber alleine Ersthelfer spielen. Hab ich auch kein Problem mit, aber in dem 1/4 Fall war es halt schön Anweisungen zu bekommen. Holen sie ne Isodecke, Messen sie bitte den Puls mit dem und dem Finger, etc.


    Ich verstehe Deine Argumentation natürlich vollkommen und kann sie auch nachvollziehen - aber wie irgendjemand schon oben beschrieb: Ich vergesse doch nicht meine Profession sobald ich durch die Krankenhaustürschwelle trete. Ich möchte nicht wissen wieviele Herzinfarktpatienten jetzt wohl nicht mehr am Leben wären, wenn das so wäre...

    Stimmt...du vergisst deine proffession als Medic nicht...aber hast du immer Medikamente, Spritzen, Tabletten, ne Rettungsdecke, nen NaCL-Tropf, Schmerzmittel und ähnliches in den Schlüpper geklemmt um jmd bewusstlosen in LS aufkratzen zu können? Nein...das Zeug liegt alles hinten im MedicAuto und muss halt erstmal irgendwie beim Patienten ankommen. Das was man weiß kann man fürs RP einsetzen (stab. Seitenlage, Decke ausm Auto, Füße hoch usw usw usw) um den Patienten zusammen zu halten bis die Kollegen im Einsatz ankommen nud jmd umfassend versorgen können.


    Und zum Thema Leitstelle kann man nur sagen: Wenn das Telefon im 30sek Takt klingelt und man selber auch noch im RTW sitzt ist es manchmal schwer umfassend zu beraten und zu helfen ;) Die LS sitzt ja net bei der BeanMachine und schlürft n Käffchen...das sind meinst "ganz normale" Medics die nebenher selber aufm RTW sitzen und einen nach dem anderen aufkratzen

    Ok Adam Pierce das Beispiel mit dem Mount Chiliad ist nicht ganz glücklich aber es verdeutlicht das Problem...autom. Dispatches abschaffen würde nur für massive Probleme sorgen weil jmd der allein unterwegs ist und egal aus welchem Grund das Bewusstsein verliert keine Chance auf Rettung hat und das aufwachen im Krankenhaus ist bei weitem das letzte was viele Bewusstlose möchten da hierbei Geld und ggf Waffen etc verloren gehen.


    Es verhindert keine RP Möglichkeiten...es verändert sie lediglich. Gut man kann nicht mehr seinen Lieblingsmedic anrufen...bzw man kann es immer noch...wenn derjenige im Dienst ist wird er helfen können. Es bietet sogar weiterhin die Gelegenheit mit der Leitstelle mehr zu sprechen als nur "Schick ma nen Medic...hier is einer umgefallen".


    Versucht mal nicht immer nur das negative zu sehen...ich weiß der Mensch ansich hat ein Problem mit Veränderungen...aber die müssen nicht immer nur schlecht sein, sondern bieten ggf auch neue Möglichkeiten...manchmal halt im tausch zu "alten" Möglichkeiten.

    Das abschalten der automatischen Dispatches würde nicht funktionieren. Was machst du zum Beispiel wenn du am Mount Chiliad hängst und verdurstest und dann wird von dort KEIN Dispatch gesendet? Wenn du allein unterwegs bist hast du verloren.


    Die frage nach "Dispatch senden?" funktioniert leider auch überhaupt nicht...weil selber Grund...wie Begründet man es das man sich entscheiden kann ob n Dispatch raus geht oder nicht? So wie es aktuell ist kommt es deiner Vorstellung einer PulsMessuhr eh schon am nächsten...wenn der Puls runter geht klingelt bei den Medics die Glocke :)


    Wenn man es Regelseitig löst wie es jetz gemacht wurde, ist das Problem behoben. Mit internen Regelungen (siehe mein Bespiel) ist das Ergebnis nur zeitverzögert aber das selbe.

    Ja und das PD möchte auch gerne das die Cops nicht Korrupt sind und keine Daten aus dem Mantis weiter geben.

    Was ich damit sagen will. Wenn Sich Personen nicht an die Regeln halten dann muss sich nicht die Serverregel ändern sondern der Chef des FD muss sich darum kümmern. So macht ihr also eine Regel gegen Missbrauch der Internen FD Regeln. Ergibt für mich keinen Sinn.


    Vor allem gibt es viele die eben nicht wollen das bestimmte Personen des FD kommen. Da Sie Spitzel oder sonst was sind. Und jeder weiß das solche RP Situationen mit Medics immer scheiße sind aufgrund der Regeln. Wenn ich mir also nicht selbst aussuchen kann welcher Medic kommt weil dies Server seitig verboten ist, dann muss aus meiner Sicht auch die Schweigepflicht der Medics Regel technisch eingebunden sein. Denn so ist es Rosinen rauspicken

    Bleibt die Frage...der Bewusstlose soll entscheiden wer nen Dispatch anfährt? Wird spannend wie du das erklären möchtest. Ich bezweifle das man lieber einen Kollegen am Boden liegen lässt weil ja die Angst da sein könnte das der falsche Medic ankommt.


    Deine Begründung würde im Endeffekt zur genau der selben Situation führen wie sie jetzt ist und ist einfach so nicht halt- bzw begründbar.


    Nehmen wir mal an:


    Person A ist bewusstlos und braucht einen Medic. Person B steht daneben und ruft einen zivilen Medic C an, weil der viel vertrauenswürdiger ist als alle anderen Medics. Medic C kommt vorbei um Person A aufzukratzen. Währenddessen kommt Medic D angefahren weil es eben einen Dispatch gab. Dort sieht er den zivilen Medic C der gegen die Vorschrift verstößt und ohne Erlaubnis jmd behandelt. Das meldet Medic D nun an die LS bzw den FD-Chef. Resultat wäre Medic C wird entlassen weil er gegen die internen Regeln verstößt.


    Hier wäre der "vertrauensmedic" von Person A und B nicht mehr für die beiden erreichbar und somit ist es das selbe wie es jetzt ist...wer nicht im Dienst ist kann nicht arbeiten. Dazu kommt das niemand was dagegen sagt, das Person B bei der LS anruft und nach Medic C fragt ob er nicht geschickt werden könne. Das hab ich selber schon mehrfach so getan und das ist in der Regel maximal mit etwas Wartezeit verbunden.

    Der RTW kommt bei weitem öfters nicht als man denken mag ;) Und, ich denke, ein ausgebildeter Mediziner leistet anders und fachlicher erste Hilfe als ein Zivilist der vllt schon mit der stabilen Seitenlage überfordert ist.


    Also, falls das so rüber kam, es sollte kein Beef sein - ganz im Gegenteil. Ich finds nur ein bisschen komisch, sollten die Medics die einzigen sein die ihre Profession mit dem Verlassen des Dienstes vergessen.

    Nein kam nicht als Beef rüber ;) alles Gut :D ich denke den Grund dahinter kennen und verstehen wir alle...das wird sich schon irgendwie einbringen lassen :D und stabile Seitenlage, Atmung kontrollieren, Blutungen stillen, etc und schon ist der wichtigste Teil gemacht :)


    Weiß gar net ob die Pozilei ausserhalb des Dienstes auch alles abhandeln kann was sie sonst kann? Sprich Kennzeichen, Verhaften, Durchsuchen etc pp ... hab zu wenig mit den Jungs zu tun :D

    Ich verstehe das Problem nicht. Darf man sich nich dazu äußern? Nun wird man direkt als böser Junge hingestellt. Das Gelaber geht mir solangsam auf den Sack... muss man etwa ein Schleifchen um alles binden? Soviele sind aktuell unzufrieden mit der ganzen Situation. Es gibt keine schönen Updates die allen was bringen zB das Tuning an den Autos, dann das Thema was Kleidung betrifft wie Brillen und Hüte, Tattoos...

    Es soll nicht böse gemeint sein - aber andere Projekte schlafen nicht und aktuell sind auch viel weiter vorne - warum Life nicht?

    Das Problem ist das die Leute nicht zu schätzen wissen was das Team hier für ne Arbeit reinsteckt...und das mit aktuell nur einem einzigen Scripter...der Ton der da Teils angeschlagen wird ist einfach nur zum kotzen...


    Einen NPC für ein Unternehmen reinstellen ist nunmal wesentlich leichter und schneller umzusetzen als die Veränderung aktuell genutzter Charaktere durch Tattoos oder die Veränderungen an Autos.


    Und wie es schon soooooo oft gesagt wurde und immer wieder gesagt wird...wenn es doch wo anders so viel tollerer ist...hey wir sind alle Freiwillig hier :S